Kranichrast 2017 in Mecklenburg-Vorpommern, Bitte um Mitarbeit bei den Synchronzählungen

10.08.2017
Kranichrast 2017 in Mecklenburg-Vorpommern, Bitte um Mitarbeit bei den Synchronzählungen

Liebe Kranichfreunde,

der Großteil der heimischen Graukraniche hat bereits sein Brutgeschäft beendet und sammelt sich jetzt in zunehmender Zahl wieder an den traditionellen Sammelplätzen. Dies ist zugleich der Startpunkt der neuen Zählsaison 2017 zur synchronen Erfassung der Sammel- und Rastbestände des Graukranichs in Mecklenburg-Vorpommern. Wie seit vielen Jahren möchte daher die Arbeitsgemeinschaft Kranichschutz Deutschland mit Ihnen und euch gemeinsam das Sammel- und Rastgeschehen der Kraniche in Deutschland durch Synchronzählungen dokumentieren. Der Fachvorstand der Arbeitsgemeinschaft hat hierzu die folgenden Zähltermine für Deutschland bzw. Mecklenburg-Vorpommern festgelegt.

 

Termine Herbst 2017 und Winter 2017/18 (Haupttermine fett)

12./13. August

16./17. September

30.9./01. Oktober

07./08. Oktober

14./15. Oktober (bitte unbedingt abdecken, Rast-Maximum)

21./22. Oktober (bitte unbedingt abdecken, Rast-Maximum)

28./29. Oktober

11./12. November (fakultativ, wenn Schlafplatz noch genutzt wird)

16./17. Dezember (fakultativ, wenn Schlafplatz noch genutzt wird)

13./14. Januar 2018 (fakultativ, wenn Schlafplatz noch genutzt wird)

Zur Zählung sollte vorzugsweise der Samstagabend oder der folgende Sonntagmorgen genutzt werden. Erfahrungsgemäß lassen sich über Morgenzählungen jedoch die vollständigeren Erfassungen durchführen. Geringfügige Abweichungen von diesen Zählterminen sind möglich, sollten sich aber nur maximal 1-2 Tage um den Zähltermin bewegen, da sie sonst die Auswertung der synchron erhobenen Daten erschweren.

Die für Deutschland festgesetzten Termine Mitte November und Dezember 2017 sowie Mitte Januar 2018 sollten bei Anwesenheit von Kranichen möglichst ebenfalls durchgeführt werden. Obwohl zu diesen Zeitpunkten bereits der Hauptabzug erfolgt sein dürfte, ist vor allem an den großen Rastplätzen und im Südwesten und Westen von Mecklenburg-Vorpommern noch mit Rastkranichen und seit mehreren Jahren auch mit Überwinterungsversuchen zu rechnen.

Für die Datenmeldung bitten wir um die Nutzung der beigefügten Meldebögen, vorzugsweise als Exceldatei per E-Mail, gern auch gedruckt per Post. Die Daten bitte möglichst nach Ende der Zählsaison an den Landeskoordinator senden:

thomas.heinicke@kraniche.de Thomas Heinicke, Gingster Strasse 18, 18573 Samtens

Ergebnisse der Synchronzählungen vom Herbst 2016 : an insgesamt 81 erfassten Schlafplätzen wurden im Maximum mindestens 118.419 rastende Kraniche erfasst, wobei das Rastmaximum bereits in der ersten Oktoberhälfte ermittelt wurde.

Auch in diesem Jahr wurden in Mecklenburg-Vorpommern in verschiedenen Regionen Kraniche beringt. Nachdem bereits im letzten Jahr in Nordvorpommern die neue Landeskennung blau-braun-blau testweise eingesetzt wurde, wurde diese Landeskennung in diesem Jahr auch in allen anderen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns verwendet. Beim Ablesen beringter Kraniche daher bitte sorgfältig auf die Farben der Landeskennung am linken Bein achten. In den Individualkombinationen am rechten Bein wurden die Farbe braun noch nicht verwendet. Die aktuell verwendeten 7 Farben sind nochmals im Foto gemeinsam dargestellt.

Zusätzlich wurden in M-V mehrere Kraniche mit GPS-Beinsendern versehen, wobei die Sendervögel die Sender am linken Bein tragen und diese Vögel dann dort drei braune Ringe als spezielle Kombination für Sendervögel haben.

Zum Schluss wünschen wir eine erfolg- und erlebnisreiche Kranich-Zählsaison und möchten uns schonmal vorab ganz herzlich bei allen ZählerInnen ganz herzlich für die Unterstützung bedanken!

Mit vielen Grüßen Thomas Heinicke

<< zurück zur Übersicht
';